Der Ernährungsplan – Das gilt es zu beachten?

Er ist in aller Munde und mittlerweile auch auf fast jedem Computer bzw. Kühlschrank zu finden – der Ernährungsplan. Es geht oft um Kalorien, Makros, Muskelaufbau, Gewichtsabnahme und ganz generell um das Erreichen des Traumkörpers oder einen gesünderen Lebensstil.

Doch was macht einen guten Ernährungsplan aus, was gilt es dabei zu beachten und wie plane ich meine Ernährung richtig?

 

Wie sollte ich meinen Ernährungsplan erstellen?

Es gibt verschiedene Gründe einen Ernährungsplan zu erstellen. Manche Menschen möchten sich einfach gesünder ernähren, andere möchten abnehmen, manche möchten zunehmen, wieder andere möchten Muskeln aufbauen.

Es ist offensichtlich, dass ein Ernährungsplan also zielgerichtet darauf ausgerichtet sein sollte, was Sie erreichen möchten. So sieht der Ernährungsplan eines Marathonläufers sicher anders aus als der Ernährungsplan eines Bodybuilders, der Mr. Olympia werden möchte, und der einer fünfundvierzigjährigen Hausfrau mit zwei Kindern, die ein paar Kilos loswerden möchte, sieht in der Regel auch anders aus als der eines dreiundzwanzigjährigen Supermodels vor der nächsten Runway-Show. Und das ist natürlich auch richtig so, denn Sie sehen schon, nicht jeder Ernährungsplan ist für jeden gleich gut geeignet oder sinnvoll und Mister Olympia würde sicher mit dem Ernährungsplan des dreiundzwanzigjährigen Supermodels nicht glücklich werden … und umgekehrt sicher auch nicht!!!

 

Grundlegende Züge für den Ernährungsplan

Ein Ernährungsplan ist dafür geschaffen, uns dabei zu helfen, unsere Ziele in Hinsicht unseres Körpers zu erreichen, indem er uns Richtlinien aufzeigt, an die wir uns halten können, um Stolperfallen auf dem Weg zum Ziel Traumkörper zu vermeiden. Mit ein bisschen Recherche ist es gar nicht so schwer, grundlegende Züge für den eigenen Ernährungsplan festzulegen. Achten Sie dabei jedoch auf folgende Punkte.

  • Sie sind dazu bereit, sich an den Ernährungsplan zu halten: Jeder noch so gute Ernährungsplan bringt nichts, wenn Sie nicht gewillt sind, sich daran zu halten. Manchmal ist das eben auch mit ein wenig Verzicht, Willensstärke und Durchhaltevermögen verbunden. Doch neben dem Willen ist es auch wichtig, einen Ernährungsplan zu finden, den Sie mögen und an den Sie sich auch halten wollen!

 

  • Einfache Umsetzung: Sie erhöhen Ihre Chancen, Ihren Ernährungsplan auch tatsächlich einzuhalten, wenn die Umsetzung ziemlich einfach ist. Haben Sie zum Beispiel einen Ernährungsplan, bei dem Sie 5 - 6 Mahlzeiten täglich essen müssen, haben aber keine Zeit, diese vorzubereiten oder zu kochen, ist Ihr Ernährungsplan bereits im Vorfeld zum Scheitern verurteilt. Auch zu komplizierte, langwierige Rezepte oder komplizierte Einkaufslisten können Ihre Chancen auf Erfolg schmälern.

 

  • Verfügbarkeit der Produkte: Gerade im Internet findet man viele verschiedene Ernährungspläne aus aller Welt. Achten Sie bei der Auswahl Ihres persönlichen Planes auf jeden Fall darauf, dass alle darauf befindlichen Produkte in Ihrer Region und zu der von Ihnen gewünschten Jahreszeit leicht erhältlich sind, um die Umsetzung des Planes nicht unnötig zu erschweren. So klingt ein asiatischer Ernährungsplan vielleicht äußerst verführerisch, ist aber in dem Ort, aus dem Sie kommen, nur schwer umzusetzen, da Gewürze und andere Zutaten nicht leicht zugänglich sind. Auch ein Ernährungsplan, der auf regionale Sommerprodukte setzt, wird sich im Winter nur schwer verwirklichen lassen.

 

  • Suchen Sie sich einen Ernährungsplan aus, bei dem es Gerichte gibt, die Sie mögen: Es sollte eigentlich offensichtlich sein, doch immer wieder tappen Menschen in diese Falle und finden sich mit einem Ernährungsplan wieder, dessen Gerichte sie eigentlich nicht mögen. Auch damit sind die Weichen eher auf Misserfolg gestellt. Die beste Kohlsuppendiät wird mit einem Gang zum Bäcker oder eines Fast-Food-Restaurants Ihrer Wahl enden, wenn Sie Kohl nicht ausstehen können.

 

  • Individueller Ernährungsplan: Der Ernährungsplan muss zu Ihren individuellen Bedürfnissen passen. Wenn bestimmte Lebensmittel bei Ihnen Allergien auslösen oder Sie eine Intoleranz dagegen aufweisen, haben diese natürlich nichts auf Ihrem Ernährungsplan zu suchen.

 

  • Auch beim Ernährungsplan gilt Flexibilität: Ist der Ernährungsplan zu starr und es gibt bei bestimmten Gerichten keine gesunden Ausweichmöglichkeiten, greift man gerne zu ungesunden Alternativen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass bestimmte Rezepte oder Gerichte bei Bedarf ausgetauscht werden können, damit man immer etwas findet, das in den Plan passt und das einem trotzdem schmeckt.

 

  • Leichter Zugriff auf den Plan: Neben einer leichten Umsetzbarkeit ist es auch wichtig, dass Ihr Ernährungsplan Ihnen jederzeit zur Verfügung steht. Am besten sollte man ihn auf dem Handy aufrufen können, gleichzeitig aber auch auf dem Computer oder Tablett vorhanden sein. Er sollte auch leicht auszudrucken sein, sodass man einzelne Rezepte oder Wochenpläne sowie Einkaufslisten immer zur Hand hat, wenn man sie benötigt.

 

  • Übersichtlichkeit: Achten Sie außerdem darauf, dass Sie gut mit Ihrem Ernährungsplan klarkommen, denn ist der Ernährungsplan unübersichtlich oder Sie verstehen die einzelnen Aspekte und Komponenten nicht, landet er schnell in der Ecke.

 

Welche Aspekte sollte ein guter Ernährungsplan also berücksichtigen?

Ein guter Ernährungsplan sollte immer darauf basieren, welches Ziel Sie haben. Geht es Ihnen zum Beispiel darum, Muskeln aufzubauen oder abzunehmen? Möchten Sie sich gesünder ernähren oder einer bestimmten Ernährungsweise, wie vegetarisch, vegan oder keto folgen? Oder möchten Sie vielleicht Intervallfasten? Haben Sie Intoleranzen oder Allergien auf bestimmte Lebensmittel oder mögen diese nicht?

Wichtig ist auch zu wissen, welchen Grundumsatz Ihr Körper hat, also wie viel Energie Sie verbrauchen. Dies lässt sich errechnen aus Gewicht, Größe, Alter, Geschlecht und täglicher Aktivität.

Außerdem sollte der Ernährungsplan nicht nur an Ihre persönlichen Vorlieben, sondern auch an Ihren Geldbeutel angepasst sein. Der beste Ernährungsplan hilft nämlich nichts, wenn man sich die einzelnen Zutaten zu den Gerichten nicht leisten kann, weil sie zu kostspielig sind.

Besonders schön wäre noch, wenn Sie sich bei Fragen an einen Ernährungsexperten, eine zugehörige Datenbank im Internet oder einen Kundenservice wenden können, der Ihnen bei Bedarf weiterhilft, denn so lassen sich bestimmte Klippen umschiffen und man schöpft neue Motivation.

Fazit: Wie Sie sehen können, gibt es verschiedene Arten, Ihren Traumkörper zu erreichen. Doch jeder noch so gute Ernährungsplan ist für die Katz, wenn man nicht gewillt oder dazu in der Lage ist, sich daran zu halten. Wenn Sie unsere Vorschläge beachten, steigen Ihre Chancen zur Umsetzung des Planes sehr. Doch wie immer ist es wichtig zu bedenken, dass es sich hier um ein Langzeitprojekt handelt. Seien Sie nett zu sich selbst, lassen Sie sich Zeit und feiern Sie Teilerfolge auf dem Weg zum Ziel. Wir wünschen Ihnen dabei viel Glück.


Weitere Blogbeiträge:

Ernährungsformel Sidebar

© 2021